Mobildiskothek SAPHIR

MUSIC AT ITS BEST

Teil 8: Das Vorgespräch mit dem Hochzeits-DJ


Hochzeits-DJ Suhl Vorgespräch Hochzeits-DJ Thüringen Vorgespäch persönlich


Gehen wir davon aus, dass Ihr das persönliche Vorgespräch in Eurer Hochzeits-Location führt.
Hier könnt Ihr gemeinsam die Platzierung der Tanzfläche und der Technik festlegen sowie Raumbeleuchtung und Aktionsflächen absprechen.

Und natürlich die beste Gelegenheit den DJ kennen zu lernen und zu prüfen, ob die Chemie zwischen Euch stimmt. Denn das ist sehr wichtig.

Auf Folgendes solltet Ihr achten:


  • Viele Fragen stellen. Schon an den Reaktionen, der Sprache, an der Gestik und Mimik kann man vieles erkennen. Wenn er bei bestimmten Fragen anfängt herumzudrucksen, gleich noch mal nachhaken.
    Wie lange ist er schon im Geschäft, wie viele Hochzeiten hat er schon betreut? Wann war seine letzte Veranstaltung?
  • Welche Veranstaltungen macht er hauptsächlich? Ein DJ der nur Cluberfahrung hat, ist nicht unbedingt die erste Wahl für eine Hochzeit.
  • Hat er eigene Technik, oder borgt er sie sich? Hat er nur eine Anlage oder mehrere und kann sich somit der Veranstaltung anpassen?
  • Kümmert sich der DJ um den Ablauf Eurer Veranstaltung? Fragt er nach Euren Vorstellungen, Hochzeitstanz, Hochzeitstorte, Brautstraußwerfen und kann Euch Tipps dazu geben?
    Fragt er nach geplanten Spielen, Reden oder Auftritten anderer Künstler?
    Hat er eigene Vorschläge den Abend zu gestalten?
    Kann er Euch bei der Umsetzung Eurer Programmteile mit Moderation, spezieller Musik und Technik helfen?
  • Teilt dem DJ Eure Musikwünsche mit. Wie reagiert er darauf? Geht er auf Eure speziellen Musikwünsche ein und ist er auch in der Lage Eure anderen Gäste musikalisch einzubeziehen?
    Es gibt leider viele DJs, die behaupten alles zu können. Die können aber meist nichts davon richtig.
    Keiner kann alle Genres beherrschen. Gute Diskjockeys lehnen Veranstaltungen ab, zu denen sie nicht passen.
    Playlisten von anderen Veranstaltungen halte ich nicht für hilfreich, da jedes Publikum und jede Veranstaltung anders sind.
    Fertige Mixe sind ebenfalls mit Vorsicht zu genießen, sie könnten kopiert sein. Außerdem mixt ein guter DJ live entsprechend den Reaktionen des Publikums.

 

  • Hat er Referenzen, z.B. Fotos, Videos von anderen Veranstaltungen? Oder besser noch, besteht eine Möglichkeit, ihn bei einem öffentlichen Auftritt vorher zu sehen?
  • Fragt nach einem schriftlichen Vertrag mit Kündigungsfrist. Nur damit seid Ihr auf der sicheren Seite. Lasst Euch die Gewerbeanmeldung zeigen. Sogenannte "Schwarz-Mucker", die keine Steuern und keine Versicherung bezahlen oder Gelegenheits-DJs, haben so etwas nicht.
    Einen guten DJ erkennst Du auch daran, dass er offiziell und legal arbeitet.
  • Ist er in der Lage einen Ersatz-DJ zu stellen, falls er krank wird? Fragt konkret nach einem Namen, den er als erstes anrufen würde. Ist er Mitglied in einem DJ-Netzwerk, das persönliche Treffen organisiert?
  • Könnt Ihr Euch diesen DJ auf Euer Hochzeits-Party vorstellen? Achtet auf Euer Bauchgefühl.
  • lasst Euch auf keinen Fall unter Druck setzen, ein guter DJ wird nie beim Vorgespräch auf einen Abschluss drängen

Denkt bei Eurer Entscheidung daran: Nicht jeder teure DJ ist gut und nicht jeder billige schlecht.

In weiteren Telefonaten sollten dann die genauen Abläufe festgelegt werden. Am besten erstellt Ihr Euch schriftlich einen Plan.


Teil 9: Welcher Hochzeits-DJ? Checkliste zur Entscheidung


zurück zur Startseite

Copyright 2017 by Thomas Naumann

 

Fragen Sie jetzt
ob Ihr Termin noch frei ist:

 0172 - 762 4408

per E-Mail

  info@diskothek-saphir.de

oder verwenden Sie mein

Kontaktformular



 


Mitglied im Berufsverband Discjockey e.V.

 

 

Besuchen Sie mich auch auf Facebook:


 

Startseite

 

Impressum

 
Datenschutzerklärung


Nutzungsbedingungen